Verlegeanleitung

1. Untergrund vorbereiten

Wichtig: Die Waben Ränder gehen ins Erdreich über, dazu wird 5-8 cm Erde abgetragen, die Waben Ränder liegen parallel zum Erdrand. 

 

Falls man keine Erde abtragen möchte, kann man auch Bohlen oder Rasenkantsteine als Begrenzung für die Waben nehmen. Falls vorhanden kann auch eine Wand als Begrenzung dienen. 

Die einfachste Methode ist, falls man keine Erde abtragen möchte, die Waben-Ränder auf der anderen Seite des Zaunes enden zu lassen wo die Pferde keinen Zutritt haben.

Legen Sie ein Geovlies mit mind. der Stärke 150 mg

 

 

 

 

 

 

 

 

2. Verlegen der Geowaben

 

Nehmen Sie eine Gitterbahn und befestigen Sie die Ränder provisorisch mit mehreren Metallstangen am Boden. Die Waben können mit Kabelbindern verbunden werden, sobald diese mit Steinen verfüllt werden liegen diese fest zusammen. Das Gitter muss beim Befüllen der Zellen immer flach auf dem Boden aufliegen. Beschweren Sie falls erforderlich das Gitter mit einer Holzplatte, damit es fest aufliegt.

3. Befüllen der Waben

 

Füllen Sie erst die Ränder am Wegerand, damit Sie eine gerade Fläche haben.Füllen Sie auch die Lücken zwischen dem Wegerand und der Aussenwabe. Es muss so lange gefüllt werden, bis man die Waben nicht mehr sieht. 

Für einen Reitplatz empfehle ich Schotter (zb Kalksteinschotter) in einer 4/5 er Körnung und füllen es in die Waben(5 cm) und bedecken Sie auch die Ränder der Waben, bis die Waben vollständig unter den Steinen verschwinden. Wenn die Waben völlig damit gefüllt sind muss dieses mit einer Rüttelplatte gefestigt werden. Damit haben Sie einen festen Untergrund. Für die Trennschicht nehmen Sie 10 cm feinen Splitt oder Frostschutz (0-5 er Körnung)  oder ein Mineralgemisch und verdichten es vollständig mit einer Rüttelplatte. Die Waben verschwinden und verschmelzen mit den Steinen völlig. Sie kommen nicht in Berührung mit den Pferdehufen. die Waben sind nur ein Gerüst für den Unterbau.

 

Für die Tretschicht können Sie ca. 12 cm wasserdurchlässigen Reitplatzsand oder Lavasand nehmen. Dieses ist die beste Variante wenn man einen Reitplatz bauen möchte.

 

Für einen Paddock oder Paddock Trail reicht es die Waben mit einem Mineralgemisch 0-32 oder Recycling Gemisch zu füllen. Die Waben sollten völlig gefüllt werden und es sollte noch mindestens 3 cm Material oberhalb der Waben aufgeschüttet werden. Zum Abschluss kann man gewaschenen Sand, Lavasand oder Felsenkies nehmen. Alles wird leicht gewässert und festgerüttelt.

 

Bei trockenem Wetter das Steinmaterial vor dem Abrütteln unbedingt mit Wasser besprühen, sonst wird es nicht fest!! Wenn man mit dem Zeigefinger noch durch das Material kommen kann, dann ist es noch nicht fest genug.

 

 

4. Verdichten

Nach jedem befüllen wird das Material mit einer Rüttelplatte verdichtet. Wenn das Material trocken ist, sollte dieses vor dem verdichten mit Wasser besprüht werden, damit es fest werden kann. Das Material sollte so fest sein, dass man mit dem Finger nicht mehr durchkommen kann.

Beispiel Pferde Paddock Boden nur gefüllt mit Recycling 0-22

Beispiel Aufbau für einen Reitplatz mit Schotter-Splitt-Felsenkies

Beispiel Aufbau Geo Waben

Prunkpferd
info@prunkpferd.de
Tel.: 017657032922